Hier die Beantwortung all Eurer Fragen
- inklusive der Klassiker "Woher bekommst Du Dein Protein?",
"Kannst Du mir einen Trainingsplan schreiben?"
und "Du stoffst doch!" 


Schickt Eure Fragen an: alex@veganstrength.de und schreibt FAQ in den Betreff.



F.:   "Woher bekommst Du Dein Eiweiß?"

A.:   "Gar nicht. Ich esse kein Eiweiß. Du hast doch sicher schon von der neuen "Zero Carb" Diät gehört?
Siehst Du, und ich mache "Zero Protein". Funktioniert gut für mich.
Jetzt aber mal im Ernst: Eiweiß (das glibberige Zeug aus Eiern) esse ich keins, aber Protein natürlich schon. Und woher das kommt? Habt ihr schonmal versucht, eine Pflanze zu finden, in der gar kein Protein drin ist? Dürfte schwierig werden, obwohl Weintrauben zugegebenermaßen nicht gerade davon strotzen :)
Wenn ihr natürlich auf den Schmu der Fitnessindustrie reinfallt und davon überzeugt seid, dass man mit weniger als 3g Protein pro kg Körpergewicht pro Tag nicht aufbauen kann, tja, dann wird es natürlich eng, vor allem, wenn ihr die Kohlenhydrate und das Fett niedrig halten wollt,denn die sind ja PÖSE und machen fett. Und hässlich.
Proteinreiche vegane Lebensmittel sind u.a.:
- Nüsse und Samen (Walnüsse, Para-, Pecan-, Haselnüsse etc., Pinien-, Sonnenblumen-, Kürbiskerne usw.)
- Vollkorngetreide (Hafer, Quinoa, Weizen, Reis...)
- Hülsenfrüchte (Erdnüsse, Erbsen, Bohnen, Linsen).
Und alle Produkte daraus, also Vollkornbrot, Tofu, Erdnussbutter, Sojamilch, Seitanschnitzel etcpp.
Frage beantwortet? =)
Meiner Meinung nach ist die benötigte Proteinzufuhr überbewertet, obwohl das wie so vieles natürlich auch von den individuellen Stoffwechselvoraussetzungen abhängig ist.
Hauptsache schweres Training! ;D"


F.:   "Nimmst Du Stoff?"

A.:   "Oh danke :)
Das ist ein Kompliment, aber nein,das tue ich nicht.
Ich rauche nicht, trinke nicht, nehme keine Drogen und keine Dopingmittel.
Deshalb starte ich ja auch in der Fitnessklasse bzw. bei der GNBF  =P
Für mich wäre Stoff wie Selbstbetrug, der mich um den Stolz auf das Erreichte bringt. Auch hätte ich Angst vor den Nebenwirkungen, und vor psychischen Folgen.
Ich denke, meine Veranlagung für Kraft und Masse ist bestenfalls durchschnittlich, eher schlechter, aber ich hatte wohl etwas Glück bei den Proportionen bzw. ästhetischer Verteilung. Ich bin ein hardgainer, das ist so. Dafür bleibe ich hart das ganze Jahr durch und habe keine Probleme, in Form zu kommen.
Das wichtigste im BB ist die Hingabe, dann kann jeder einen bemerkenswerten Körper schaffen.
Ohne Stoff."